18.02.2009

mehr als 50.000


Mit 52981 Unterschriften war die Petition für das Bedingungslose Grundeinkommen gestern erfolgreich.
Hier gibt es noch den Hinweis vom Deutschen Bundestag:
Hinweis:
Die elektronische Mitzeichnung zum BGE endet zwar am 17.02.2009, es ist allerdings auch nach diesem Zeitpunkt, bis zur Entscheidung des Deutschen Bundestages über die Petition, möglich, die Unterstützung per Brief, Fax oder Postkarte zu signalisieren. Lediglich eine einfache E-Mail reicht dazu aber nicht aus.

Kommentare:

Gerhard Schuster hat gesagt…

Natürlich jubeln wir, wenn etwas erreicht wurde, für das es sich einzutreten lohnt ... die 50.000 Mitzeichnungen ... aber werden wir das Ziel der Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens auf den bisher eingeschlagenen Wegen auch erreichen?

Die 50.000, die die Grundeinkommenspetition bis zum 17. Februar erreicht hat, sind keine verbindliche Marke, die einen Rechtsanspruch auf Anhörung oder dgl. bedeuten würde ... dieser Irrtum hat sich weit verbreitet, stimmt aber nicht.

Ich versuche ihn auf http://www.zapata33.com/2009/02/18/foto-finish-fuer-grundeinkommenspetition/ aufzuklären!

Dort findet man auch Antworten auf die Frage, wie wir zum selbstbestimmten politischen Handeln kommen können! Um solche sozialen Ziele, wie z.B. das des Grundeinkommens in Zukunft auch erreichen zu können.

Rita Zepf hat gesagt…

Danke für die ausführliche Darstellung und Antwort auf die Frage wie kann es weitergehen.
Ich denke wir sind erst in der Phase, dass diese Idee für uns Menschen denkbar wird. Diese Idee ist lebendiger geworden und sollte noch lebendiger werden.
Ich werde die Links weiterleiten. Gut, dass es Menschen gibt, die schon weitergedacht haben, davon werden wir alle profitieren.