24.12.2007

Weltenschönheit


Feste sind wie ruhende Inseln im Meer des Alltags, Kairoi, Zeitpunkte, an denen sich das Göttliche und das Menschliche zusammenfinden, wo die Wunde des Getrenntseins zeitweise geheilt wird, wo der wahre Friede sich einstellt, die Zweiheiten aufgehoben, versöhnt werden und die Welt wieder eine lichte Welt, auch eine geordnete, schöne Welt, d.h. Kosmos wird: denn dieses Wort bedeutet eben Weltenschönheit oder Weltenordnung.
Georg Kühlewind

1 Kommentar:

jo-pe hat gesagt…

ich lese diesen Spruch und sage der ist schön er gibt mir etwas. Jo-Pe